Use up your stuff!

For my image transfers/monoprints I’m always looking for used Vogue magazines. But I use only a few pages from every issue. Now I have big piles of magazines and thought about how to use those for my art.

As I don’t like to incorporate magazine pages in my large collage work, because the paper is thin and don’t work so well with the wallpaper paste I use, I need to find another way to use these magazines.

I flipped through the magazines and picked/cut images which looks interesting to me. Now I will try to do small collages using these images. This is like a challenge for me because usually I don’t use such images for my collage work.

I will write a bit about why I like to challenge me every now and then in my next post.

P.S. Another tip:
The magazine covers are great for cutting stencils for monoprinting with a gel plate! The paper is glossy and less absorbent then other paper and it’s easy to cut even though it’s strong enough for using the stencil several times.

So, use up your stuff and keep creating!

 

 

Please share if you like it

2 Gedanken zu „Use up your stuff!

  • Mai 5, 2019 um 9:47 am
    Permalink

    ha, im ausschlachten bin ich echt gut;) letztens musste eine kiste mit 30 jahre (!) alten fotomagazinen dran glauben (als fotografieren noch analog war). als biologin hab ich natürlich auch viele natur-/tier-/pflanzenbilder… die entsprechend oft als fixpunkte in meinen collagen auftauchen.
    was ich gar nicht habe, sind modezeitschriften (muss vlt mal bei freundinnen betteln gehen, aber ich glaube, die haben das auch nicht)… für deine abstrakten bilder sind die natürlich toll, auch wegen der texte. deine werke gefallen mir extrem gut ♥
    liebe grüße, johanna

    Antworten
    • Mai 5, 2019 um 12:23 pm
      Permalink

      alte Fotos sind toll für Collagen! Super, daß du so eine Quelle hast. Bei Etsy gibt es alte Modezeitschriften. Die haben oft schönere Motive und die Seite sind nicht so glänzend 😉

      viele Grüße
      Lydia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.